Skip to main content

Objekt

Modernes Wohnen in klassischem Ambiente

Die beeindruckende wilheminische Fassade wird das Objekt nach Kernsanierung zu einem Schmuckstück Magdeburgs werden lassen

Magdeburg - Kaiserstadt in der Mitte Deutschlands

Die Landeshauptstadt birgt ein beeindruckendes historisches Erbe: Hier am Ufer der schönen Elbe liegt die Wiege des Heiligen Römischen Reiches deutscher Nationen. Im frühen Mittelalter wurde die „mächtige Burg“ Magdeburg gegründet und erlebte nur etwa 150 Jahre später, im Jahre 962, ihren Aufstieg zur Kaiserstadt. Durch Gottes Gnaden wurden Otto I. und seiner Gattin Adelheid die Kaiserkrone des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation verliehen. Lange Jahre blieb die erste deutsche Kaiserpfalz politisches, wirtschaftliches und religiöses Zentrum des Landes. Gern erinnern sich die Magdeburger an den berühmten Bürgermeister Otto von Guericke. Im 17. Jahrhundert errang er mit der Erfindung der Luftpumpe weltweit Popularität. Die berühmten Halbkugeln erinnern bis heute an sein wissenschaftliches Erbe. Die Domstadt ist als Landeshauptstadt politisches und wirtschaftliches Zentrum Sachsen-Anhalts. 235000 Menschen leben in Magdeburg, landesweit verzeichnet die Stadt inzwischen die höchste Zuzugsrate. Zahlreiche zukunftsweisende Logistik-, Technologie- und Forschungseinrichtungen setzen neue Wachstumsimpulse: Die Fraunhofer Gesellschaft, das Max- Planck-Institut, die junge Otto-von-Guericke-Universität und nicht zuletzt die Hochschule Magdeburg-Stendal prägen das Innovationszentrum Magdeburg. Am Wissenschaftshafen hat sich ein neuer Brennpunkt für Forschung und Entwicklung etabliert. Gleichzeitig bergen Stadt und umliegende Börde ein bemerkenswertes landschaftliches und historisches Kapital. Demnach wurde Magdeburg auch zur drittgrünsten Stadt der gesamten Bundesrepublik gekürt. Immer mehr Menschen erkennen in Magdeburg einen Ort, der wirtschaftliches Potenzial und kulturellen Charme miteinander vereint.

Intel-Giga-Fabrik

Mit der Ansiedelung des Halbleiterherstellers Intel und dem Bau der Intel-Giga-Fabrik in der Landeshauptstadt, wird Magdeburg zu einem neuen Zentrum der europäischen Chipindustrie. Die damit verbundene Schaffung von tausenden neuen Arbeitsplätzen eröffnet optimale Perspektiven für die Wirtschaftsregion Magdeburg. Der zukünftige Standort der geplanten Megafabrik wird aus mehreren Halbleiterwerken bestehen. Mit einem Investitionsvolumen von rund 17 Milliarden Euro werden hier mehr als 20.000 Arbeitsplätze entstehen. Der Wirtschaftsstandort Magdeburg boomt und lockt vor allem junge Menschen an. Ausschlaggebend für die Entscheidung waren vor allem die hiesige Hochschul- und Forschungslandschaft, der Zugriff auf Tausende qualifizierte Arbeitskräfte und die optimale Verkehrs- und Infrastruktur vor Ort. Die zukünftigen Chipfabriken werden an der Autobahn A14, in der Nähe des vor kurzem neu errichteten Amazon Zentrallagers entstehen.

Die neue Neustadt - urban Leben in vielfältiger Umgebung im Herzen der Lanndeshauptstadt

Bunt und lebendig – Im Stadtbezirk Neue Neustadt, in der Innenstadt Magdeburgs, kann man den Wandel einer vielfältigen Umgebung live miterleben. Hier mausert sich ein Stadtteil langsam aber sicher zur Hochburg vielfältiger Projekte mit einer Anziehungs- kraft weit über die Stadtgrenzen hinaus. Nicht nur das Kulturzentrum Moritzhof als kultureller Anlaufpunkt in der Neuen Neustadt beeindruckt mit Konzerten, Kabarett, Kino, Poetryslam und vielem mehr – auch die Urania, die Gedenkstätte Moritzplatz und die Nicolaikirche, als Austragungsort für Konzerte, bieten beste Voraussetzungen den Stadtteil zum neuen Künstlerquartier avancieren zu lassen. In der Lübecker Straße finden Sie einen bunten Mix aus traditionellen und neuen Läden für den täglichen Bedarf. Kitas, Schulen und Ärzte sind in unmittelbarer Nähe ebenso angesiedelt, wie eine sehr gute Verkehrsanbindung, die Sie überallhin bringt.

Alte Werte - die wilhelminische Kaiserzeit in neuem Glanz!

Dieses Baudenkmal stellt eines der bedeutendsten wirtschaftlichen Zeugnisse einer industriellen Großbrauerei des späten 19. Jahrhunderts dar, eine typische Fabrikanlage der Hochgründerzeit. Sie befindet sich im nördlichen Teil der Landeshauptstadt Magdeburg, im Stadtteil Neue Neustadt. 1841 von den Brüdern Hermann und Albert Wernecke in der Neustadt als Brauereibetrieb gegründet, entwickelte sich die Brauerei schnell zum seinerzeit größten Brauereibetrieb in der Provinz Sachsen. 1937 wurde der Diamant als patentrechtlich geschütztes Markenzeichen in Verbindung mit der Marke Diamantbier eingeführt. Weit über die Grenzen Magdeburgs bekannt wurde auch der Werbeslogan „Stadt und Land trinkt Diamant!“. 1991 führte aber zum sang- und klanglosen Untergang der mittlerweile privatisierten Brauerei. Seitdem galt die Brauerei als Industrieruine. Um so schöner ist es, einen so traditionsreichen Ort mit viel Liebe und Ehrfurcht aus seinem Dornröschenschlaf zu erwecken und zu einem Zuhause für Magdeburg umzugestalten. Wahre Kunst und großes Geschick liegt bei solchen geschichtsträchtigen Objekten in dem Know-how aber auch in dem Feingefühl, alte Schätze zu wahren und gleichzeitig mit neuer Bedeutung zu beleben. Unser Ziel ist es, der prächtigen Architektur mit sorgfältiger Sanierung wieder zu altem Glanze zu verhelfen. Die denkmalgeschützte Substanz wird mit viel Erfahrung und handwerklichem Können in Form gebracht. Hier entstehen neue Wohnungen, die allen Komfort der Neuzeit bieten – in Renaissance an unvergessene Geschichte. So facettenreich wie das Gebäude, so individuell und faszinierend ist das Spektrum der hier entstehenden Wohnungen.

Die Highlights im Überblick

  • Ausgezeichnete Verkehrsanbindung
  • Optimale Infrastruktur direkt vor der Haustüre
  • Ensemble mit 26 Wohneinheiten
  • Wohnungsgrößen von 60 qm bis 130 qm
  • Kaufpreise ab 324.288 Euro
  • Sanierungskostenanteil 85%
  • Fertigstellung Ende 2025
  • Mieterwartung 12,00 - 13,00€
  • Hochwertige Ausstattung, Fussbodenheizung etc.
  • Personenaufzug, Kellerräume, Balkone, Terrassen
  • Alle Wohnungen sind barrierefrei
  • Alle Wohneinheiten mit Kellerraum und KFZ-Stellplatz
  • Massivholzparkett, Walk-In-Duschen etc.
  • Hohe KFW-Förderung bis zu 150.000 Euro pro Wohneinheit
  • Nicht rückzahlbarer Tilgungszuschuss von bis zu 15.000 Euro
  • Rundum-Sorglos-Paket
  • Bauträger mit zahlreichen Referenzobjekten am Standort

Bei Interesse bieten wir Ihnen eine Kaufpreisfinanzierung zu attraktiven Konditionen und erstellen für Sie eine individuelle Wirtschaftlichkeitsberechnung.

KfW-Förderung

Langfristig zinsgünstige Kredite von der KfW-Bank

Folgende Programme werden für das Objekt „Alte Brauerei ” von der Kreditanstalt für Wiederaufbau angeboten:

Kredit 261/262, KfW Energieeffizient Sanieren

  • Zinsgünstige Darlehen
  • für alle, die Wohnraum energetisch sanieren oder sanierten Wohnraum kaufen
  • bis 150.000 Euro für jede Wohneinheit beim KfW-Effizienzhaus
  • Geld sparen - weniger zurückzahlen: bis zu 15.000 Euro Tilgungszuschuss

Mehr Informationen zum KfW Programm 261/262 auf kfw.de

Was können wir für Sie tun?

Ob Sie Interesse an einer unserer Immobilien haben und ein Angebot wünschen oder eine allgemeine Anfrage an uns haben, unsere Mitarbeiter sind für Sie da. Rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine Nachricht über unser Formular. Unsere Mitarbeiter werden sich schnellstmöglich bei Ihnen melden oder Ihnen ein kostenloses, unverbindliches Angebot senden.

0800 91919140800 9191914kostenfrei aus allen deutschen Netzen
Unverbindliches Angebot zum Objekt "" anfordern
*Pflichtfelder
0800 9191914KontakformularNach oBen