Angebot

Text vorlesenText vorlesen

Ein Investment mit Weitblick in einer der wachstumsstärksten Regionen Deutschlands

Hochwertige Studenten- und Microapartements in der Metropolregion Dresden

Tharandt ist eine Kleinstadt im sächsischen Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Sie entstand in ihrer derzeitigen Ausdehnung durch den Zusammenschluss der Gemeinden Kurort Hartha, Pohrsdorf und der Stadt Tharandt im Zuge der sächsischen Gemeindegebietsreform am 1. Januar 1999, ist Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Tharandt und liegt an der Wilden Weißeritz bzw. am Tharandter Wald, südwestlich von Freital (5 km) und Dresden (13 km), östlich von Freiberg (18 km), südlich von Meißen (22 km) sowie nordwestlich von Dippoldiswalde (12 km). Das am Ostrand des Tharandter Waldes idyllisch inmitten von aufragenden Höhen gelegene Städtchen ist nicht nur bei Ausflüglern der näheren Umgebung sehr beliebt. Immer mehr erfreut sich der Ort an der Wilden Weißeritz bundesweiter Bekanntheit, weil man von hier hervorragend seine Touren in den sehr gut erschlossenen Tharandter Forst beginnen kann. Über 200 km Rad- und Wanderwege sowie mehr als 100 km Reitweg warten darauf erkundet zu werden. Über Tharandt – eingebettet in sattes Grün – befindet sich die Burgruine. Von hier aus hat man einen fantastischen Blick auf die Stadt und die Bergkirche. Mit dem Meilerfest wird eine alte Tradition wieder lebendig. Jedes Jahr im Frühjahr wird der Meiler entzündet. Was vormals als Lehrveranstaltung für Studenten diente, zieht heute zahlreiche Schaulustige an. Mit musikalischer Unterhaltung und Spielangeboten für Kinder wird das Fest zum fröhlichen Beisammensein für die ganze Familie. Aber nicht nur Wald und Burg lockt Besucher aus nah und fern. Ein Spaziergang durch den Forstbotanischen Garten, der mit seiner Artenvielfalt und Lage besticht, ist immer ein besonderes Erlebnis. In den vergangenen Jahren wurde er um das Nordamerikanische Revier erweitert. Nachhaltig beeinflusste Johann Heinrich Cotta die Geschichte Tharandts, als er 1811 eine private Forstschule hierher verlegte. Aus dieser Schule entstand 1816 die „Königlich Sächsische Forstakademie“. Sie gehört heute der TU-Dresden an.

Geschichtliches vom Bahnhof Tharandt

Der Bahnhof Tharandt entstand am 28. Juni 1855 mit Eröffnung der Strecke der Albertsbahn AG und ihren Abzweigungen für die Kohlegruben im Plauenschen Grund. Seine eigentliche Bedeutung bekam der Bahnhof erst 1862 mit der durchgehenden Eröffnung der Bahnstrecke Dresden–Werdau, als der Bahnhof Talstation der im Dampflokbetrieb gefürchteten Tharandter Steige wurde. Auf einer Streckenlänge von zwölf Kilometern mussten dabei über 230 Höhenmeter bis zum Bahnhof Klingenberg-Colmnitz überwunden werden. Es waren in Tharandt von der Zeit an immer mindestens zwei Schiebe- oder Vorspannlokomotiven stationiert, um die Züge ohne Probleme über die Steige zu befördern. Jedenfalls entwickelte sich der Streckenabschnitt von Dresden bis Tharandt stark. Schon 1900 war die Linie von Dresden bis Tharandt an ihrer Kapazitätsgrenze angelangt. Das führte zum Umbau des gesamten Bahnhofes. 1909 entstand das heute noch vorhandene repräsentative Empfangsgebäude im Schweizer Stil und die zahlreichen Nebengebäude. Die Gleisanlagen wurden stark vergrößert. Insgesamt gab es in dem Bahnhofsgelände 17 Gleise. Auf alten Fotografien ist zu sehen, dass es damals keinen Hausbahnsteig, sondern zwei Zwischenbahnsteige gegeben hat. Zwischen dem Empfangsgebäude und den Bahnsteigen gab es für die Reisenden eine Unterführung und für das Gepäck eine Gepäcküberführung, wie sie auch in Freital-Potschappel bestanden hat. Eine Lokeinsatzstelle existierte hier bis zur Elektrifizierung des Bahnhofes 1966. Da der Zugverkehr auf der Bahnstrecke Dresden–Werdau damals sehr stark war, lässt sich die große Gleisanzahl des Bahnhofes erklären. Ursprünglich bestand die Strecke zwischen Hainsberg und Tharandt aus vier Gleisen. Mindestens zwei Schiebelokomotiven waren immer im Bahnhof Tharandt stationiert, da die Züge auf der Trasse, wie der Schnellzug Dresden–München, aus mindestens etwa sieben vierachsigen Schnellzugwagen bestanden und zur Einhaltung der Fahrzeiten Vorspann- und Schiebelokomotiven benötigt wurden. Daran änderte sich nach den Weltkriegen nichts. Die Bahnlinie an der das denkmalgeschützte Gebäude liegt, führt von Dresden nach Chemnitz. An der Bahnstation halten die S-Bahn aus Dresden und alle Regionalbahnen, die in Richtung Chemnitz fahren. Die Strecke Dresden Hbf <—> Bahnhof Tharandt beträgt nur 17 Minuten.

Die Universität Dresden, Standort Tharandt hat mit den anderen Hochschulen zusammen ca. 50.000 Studierende. Am Standort befindet sich eine der traditionsreichsten forstlichen Ausbildungsstätte der Welt. Das Umfeld für Studenten ist optimal. Ein Lebensmittel-Discounter ist in direkter Nachbarschaft. Die Fakultätsgebäude sind in 10 Minuten zu Fuß zu erreichen. In Tharandt studieren je Semester ca. 750 Studenten. Demgegenüber stehen ca. 250 Übernachtungsmöglichkeiten für Studenten in Tharandt. Die Studentenzahl bleibt stabil. Die Stadt Tharandt bezuschusst die Studenten bei den Studiengebühren mit 50 € je Semester, wenn sie in Tharandt eine Wohnung beziehen. Die Miete wird für die Renditeberechnung unterhalb der ortsüblichen Miete angesetzt. Die kalkulierte Miete liegt bei 11 €/m² im Monat. Jedes Appartement hat ein eigenes Bad, eine Küchenzeile mit Heißluftherd und Kühlschrank mit Gefrierfach.

Das Gebäude hat eine hohe, denkmalschutzrechtliche Bedeutung. Es ist das größte & eines der letzten noch erhaltenen Gebäude im Schweizer Baustil im Landkreis Sächsische Schweiz - Osterzgebirge.

Die Highlights im Überblick

    Denkmalhighlight - eines der letzten Gebäude im Schweizer Baustil in der sächsischen Schweiz
  • Direkte Zentrumslage mit schneller Anbindung an die Landeshauptstadt Dresden
  • Kurze Wege zu einer der ältesten forstlichen Ausbildungsstätten der Welt
  • Geringes Wohnangebot für Studierende und Pendler
  • 35 Wohneinheiten von 18 bis 63 qm
  • Kaufpreise von 72.900 Euro bis 255.514 Euro
  • Aussenstellplätze zu 12.000 Euro/qm
  • Hoher Sanierungskostenanteil in Höhe von 76% des Kaufpreises - §7h,i EStG
  • Kostenlose Erstvermietungsgarantie in Höhe von 11 Euro/qm
  • Hohe Vorsteuerrendite in Höhe von 3,26% p.a.!
  • Garantierte Fertigstellung 03/2022
  • Moderne Küchenzeile mit Heißluftherd
  • Kühlschrank mit Gefrierfach
  • Bad mit bodenebener Dusche
  • Moderner Waschtisch mit beleuchtetem Spiegel
  • Hochwertige Fliesen in Bad und Küche
  • Unempfindlicher und strapazierfähiger Vinyl-Bodenbelag in Pinien-Optik
  • Jede Wohnung erhält einen Abstellraum
  • Fahrradkeller und überdachte Fahrradabstellplätze
  • Waschmaschinen.- und Trockenraum mit Münzgeräten
  • Überdachter Grillplatz mit hochwertigem Grill

Sollten Sie Interesse an diesem Angebot haben, so bitten wir Sie sich zeitnah mit uns in Verbindung zu setzen

Was können wir für Sie tun?

Sie haben Interesse am Objekt „”? Einfach das Kontaktformular ausfüllen und wir senden Ihnen ein unverbindliches Angebot zu.

0800 9191914 0800 9191914 kostenfrei aus allen deutschen Netzen

Unverbindliches Angebot zum Objekt „” anfordern

*Pflichtfelder
0800 9191914 Kontakformular Nach oBen