Angebot

Text vorlesenText vorlesen

Modernstes Wohnen wo einst gebraut wurde

Eingebettet in der Altstadt Nauens schlummert ein Denkmaljuwel das zu neuem Leben erwacht

Nauen punktet mit kurzen Wegen, nach Berlin, Potsdam und mit Natur direkt vor der Tür. Arbeitsplatzüberschuss in der Region, die Lage an Knotenpunkten internationaler Verkehrsströme und der hohe Freizeitwert ziehen immer mehr Neubürger an. Genießen Sie städtisches Leben in der Nauener Altstadt, schalten Sie ab in der Döberitzer Heide, kommen Sie zum Shoppen ins McArthurGlen Designer Outlet Berlin oder erleben Sie einen Familientag in Karls Erlebnis-Dorf. Von Kerkows Braugärten® ist alles nur einen Steinwurf entfernt. Von 1865 bis 1945 brauten Karl und Max Kerkow hier Bier. Gebäude aus einer früheren Epoche verkörpern den Geist der Vergangenheit und zeigen die Beständigkeit und Langlebigkeit dieser Bauten. Das Industriedenkmal erinnert noch heute an die frühere Nutzung im Zeichen von Hopfen und Malz.

Beim Baualter der denkmalgeschützten Brauerei gehen die Angaben auseinander. Sicher ist, dass sie nach dem großen Stadtbrand 1695 entstanden ist. Ob die Gebäude auf der großen Parzelle schon zwischen 1695 und 1705 oder erst nach 1765 entstanden sind, ist nicht belegt. Im Jahr 1766 wurden auf Anordnung Friedrichs des Großen in Nauen die Brauereiberechtigungen aufgehoben; lediglich 3 von 78 Braubetrieben konnten sie in ein genehmigtes Gewerbe umwandeln. Unter diesen war alte Havelbrauerei nach allen vorliegenden Unterlagen die älteste Brauerei in Nauen. Von 1865 bis 1902 wurden in der Jüdenstraße Biere wie das Caramelbier oder Tafelweißbier gebraut. Während dieser Zeit herrschte dort reges Treiben: Karren fuhren die Gerste ein, die in der alten Scheune an der hinteren Seite des Hofes und unter dem Dach der Mälzerei eingelagert wurde. Hier wurde gebraut und gemälzt unter einem Dach; das war damals so üblich. Erst später kamen eigenständige Mälzereien auf. Über die Verladerampe auf der Ostseite des Mittelgebäudes fand das „Flüssigbrot“ seinen Weg in die Welt. 1945 musste die Brauerei schließen, da sie sich nicht mehr gegen die Konkurrenz aus Berlin, wie zum Beispiel die Brauerei Schultheiss, durchsetzen konnte.

Rund um die alte Havelbrauerei geht Ihnen Alltägliches schnell von der Hand. Lassen Sie Ihr Auto stehen! Wochenmarkt, Bäcker, Supermarkt, Ärzte, Kindergärten und Schulen erreichen Sie bequem zu Fuß, den Bahnhof in fünf Minuten mit dem Rad. Ihr frisches Brot holen Sie bei Bäckermeister Holger Nickel. Sein Wahlspruch: „Unser Brot kommt nicht vom Band, hier backt der Meister noch von Hand“. Obst und Gemüse aus den umliegenden Dörfern, Honig, Blumen, Wein, Wurst, Käse und Räucherfisch finden Sie jeden Donnerstag auf dem Frischemarkt. Vorbei an Fachwerk und Gründerzeit erreichen Sie über die Mittelstraße den Markt auf dem Rathausplatz. Seit April 2019 erfreut er sich bei den Bewohnern an großer Beliebtheit. Holger Nickels Café ist Nauens Treffpunkt. Im Hofgarten seines Altstadt-Cafés treffen Sie Freunde bei Kaffee und Kuchen. Wenn Sie Steak lieben, lohnt sich ein Besuch im Casa Toro Negro! Hier verwöhnt Sie das Team mit argentinischen Rinderfilets und Rumpsteaks mit einzigartiger Marinade. Polnische und mediterrane Spezialitäten warten im Restaurant Brot & Wein auf Sie. Familie Kawicki legt besonderen Wert auf ökologische und regionale Produkte. Probieren Sie hier unbedingt die Piroggen und lassen Sie den Abend bei einem Glas Nauener Spritz ausklingen. Zu Fuß sind Sie in zwei Minuten Zuhause!

Die Highlights im Überblick

  • 39 Wohneinheiten in historisch wertvoller alter Brauerei
  • Innenstadtlage mit hervorragender Infrastruktur
  • Gute und schnelle Anbindung an Berlin und Potsdam
  • Wohnungsgrössen von 45,80 qm bis 119,34 qm
  • Kaufpreise ab 244.572 Euro
  • Sanierungskostenanteil von 50% - 65% je nach Wohneinheit
  • KFW-Förderung von bis zu 120.000 Euro pro Wohneinheit zu 0.75% Zins
  • 25% Tilgungszuschuss - bis zu 30.000 Euro pro Wohneinheit
  • Tiefgarage mit PKW-Aufzug und Aussenstellplätze
  • Hochwertige Einbauküchen können optional eingebaut werden
  • Fast alle Wohnungen mit Balkon
  • Großformatige Fliesen im Sanitärbereich
  • Echtholzfußboden in allen Wohnräumen
  • Separater Kellerraum zu jeder Wohneinheit
  • Laufende Bauüberwachung vom TÜV, inkl. Baugutachten
  • Preisgekrönter Bauträger mit zahlreichen Referenzobjekten im Bundesgebiet
  • » Steckbrief zu „Alte Havelbrauerei” als PDF downloaden

    KfW-Förderung

    Langfristig zinsgünstige Kredite von der KfW-Bank

    Folgende Programme werden für das Objekt „Alte Havelbrauerei” von der Kreditanstalt für Wiederaufbau angeboten:

    Kredit 151/152, KfW Energieeffizient Sanieren

    • 0,75 % effektiver Jahreszins
    • für alle, die Wohnraum energetisch sanieren oder sanierten Wohnraum kaufen
    • bis 120.000 Euro für jede Wohneinheit beim KfW-Effizienzhaus oder 50.000 Euro bei Einzelmaßnahmen
    • Geld sparen - weniger zurückzahlen: bis zu 48.000 Euro Tilgungszuschuss
    • Alternativ können Sie als Privatperson das Zuschussprogramm 430 wählen.

    Mehr Informationen zum KfW Programm 151/152 auf kfw.de

    Historisches Wohnen mit moderner und exklusiver Ausstattung - direkt im Zentrum - ein Investment mit Potential

    Perfektion bis ins Details zeichnen die Wohneinheiten aus - mit umweltfreundlichen Materialien und Nachhaltigkeit

    Auf dem insgesamt ca. 2.500 Quadratmeter großen Grundstück entsteht ein neues Wohnquartier mit 39 Einheiten. In dem denkmalgeschützten ehemaligen Mälzerei- bzw. Brauereigebäude, Wohnhaus und Scheunengebäude wird nun für Sie von fachkundiger Hand neuer Wohnraum in unterschiedlicher Art und Größe erschaffen. Zwei Neubauten ergänzen das Ensemble zur Jüdenstraße; auf der Ostseite vervollständigt ein Gebäude im Werkstattstil das Quartier. Im eigenen Wohnquartier sollen verschiedene Generationen, Einkommensklassen und Haushaltsgrößen in ca. 37 bis 119 m2 ihren Platz finden. Freisitze erweitern den Wohnraum nach draußen. Gemeinschaftsbereiche wie eine Terrasse, Gärten und ein Spielplatz bieten Raum für Begegnung. Kapitalanleger können sich durch Wohnungsmix und Quartiersgedanken auf eine lange und sichere Vermietung freuen. Ihr Fahrrad bringen Sie im Abstellraum oder in überdachten Fahrradstellplätzen im Innenhof unter. Oberirdische Pkw-Stellplätze im Westen des Grundstücks sowie Stellplätze in der neuen Tiefgarage mit Pkw-Aufzug unter dem Innenhof sorgen für bequemes Parken.

    Seit 1996 sind das Wohnhaus und die Mälzerei (der mittlere Teil von alten Wohnhauses und der nördliche Teil von der alten Mälzerei) in der Denkmalliste des Landes Brandenburg als Baudenkmale eingetragen. Im September 1999 wurde der Innenstadtbereich Nauen zum Sanierungsgebiet erklärt.

    Mit Einfallsreichtum, Knowhow und Fingerspitzengefühl haben Architekten und Fachplaner Art und Umfang der Sanierung konzipiert. Unter Erhalt der wertvollen Denkmalsubstanz schafft Ihnen die sorgfältige Planung Wohnräume, die i. d. R. in Grundfläche, Schnitt und Qualität heutigen Wohn- und Lebensbedürfnissen entsprechen. Wo möglich, werden in der Mälzerei, im Wohnhaus und der Tenne Fenster vom Schreiner ertüchtigt. Wo nicht, werden in Anlehnung an das historische Vorbild Holzfenster in eingebaut. Sie erhalten Griffe aus Aluminium. Fenster und Fenstertüren lassen bei jeder Witterung Tageslicht in die Räume strömen. Als neuer Boden wird langlebiges Eichenholzparkett verlegt. Dieses ist auf Wasserlackbasis mehrfach versiegelt. Es hebt sich von den weißen Fußleisten und den Wänden, die mit einem diffusionsoffenen Anstrich aus wischfesten und umweltverträglichen Silikat- bzw. Dispersionsfarben versehenen wurden, ab. Ziel ist das Verbinden des Charmes von über 250 Jahren Geschichte mit dem technischen Luxus des 21. Jahrhunderts. Bei der Wahl der Baustoffe steht die Verträglichkeit für Natur und Bewohner an erster Stelle. Es werden, soweit möglich, heimische Materialien verwendet; auf Tropenhölzer und asbesthaltige Baustoffe wird verzichtet. Eigentümer haben die Gewissheit, sich für ein nachhaltiges Baudenkmal entschieden zu haben.

    Ein Bevölkerungszuwachs im Zentrum in den nächsten Jahren von 70% bietet ideale Zukunftsperspektiven

    Zwischen Residenzstadt und Weltmetropole!

    Wer sich in Potsdam, Berlin und Umgebung langweilt, ist selbst schuld. Über B5 und A10 direkt ins Zentrum Potsdams oder mit dem Regionalexpress zum Berliner Hauptbahnhof, aus Nauen erreichen Sie die Residenzstadt oder die Weltmetropole in einer halben Stunde. In Nauen wohnen, in Potsdam arbeiten. Die Landeshauptstadt Brandenburgs gilt als die Wirtschafts- und Wissenschaftsstadt in Deutschland. Mehr als 9.000 Wissenschaftler arbeiten an sechs Hochschulen und über 40 außeruniversitären Forschungsstellen. Rund 25.000 Studierende sorgen für volle Hörsäle. Das Hasso-Plattner- Institut und die Hochschulen bilden den Nachwuchs für Global Players und Hidden Champions aus. Unternehmen wie Oracle, Bayer, BioScience, SAP und VW haben ein Standbein in Potsdam. Mehr als die Hälfte der Potsdamer Stadtfläche besteht aus Wäldern, Wiesen und Parks, mehr als zehn Prozent aus Wasser. Die Potsdamer Gartenlandschaft ist seit 1990 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Beliebte Ausflugsziele sind die Schlösser Sanssouci, Babelsberg und das Neue Palais inmitten von Parkanlagen. Besuchen Sie die Flaniermeile Potsdams – die Brandenburger Straße – zu einem Shoppingtrip! Danach lassen Sie den Tag in den Cafés, Bars und Restaurants der Altstadt ausklingen.

    Wer den Trubel der Großstadt liebt, kommt nach Berlin! In Clubs, auf Vernissagen und Modenschauen treffen sich Prominente und die, die es werden wollen. Stardesigner wie Wolfgang Joop, Michael Michalsky und Vivienne Westwood labeln in Berlin ihre neuen Kollektionen. Kunst- und Kultur-Events wie das Gallery Weekend, die abc art berlin contemporary und die Berlinale erregen international Aufmerksamkeit. Modemessen wie die Premium und die Mercedes Benz Fashion Week ziehen die ganze Welt in die Millionenmetropole. Nicht umsonst ist Berlin seit 2006 UNESCO-Stadt des Designs. Niveau und Vielfalt der Restaurants, Geschäfte und Hotels sind in den letzten fünf Jahren förmlich explodiert. Die Hauptstädter haben die Wahl zwischen drei Opernhäusern, 150 Theatern und Bühnen, rund 300 Galerien sowie 170 Museen und Sammlungen. Viele Unternehmen haben mindestens ein Bein in Berlin. Siemens, Deutsche Post, METRO, Vattenfall, Bayer oder Amazon stehen stellvertretend für die Begeisterung, die internationale Großkonzerne dem Standort entgegenbringen. Kreative Atmosphäre und blendende Zukunftsaussichten halten Berlin ständig in Bewegung.

    Die modernen Wohneinheiten vereinen auf ideale Weise historische Altbausubstanz mit Neubau-Wohnkomfort

    Die Kaufpreisliste

    Wachstum schafft Werte!

    Auch im Speckgürtel will man urban wohnen. Zukünftiger Wachstumsmotor ist das Bahnhofsquartier im Norden der Altstadt. Im Sommer 2019 stellte das Architektenbüro ADEPT die Planung im Rathaus der Öffentlichkeit vor: Das Konzept sieht vor, dass bis 2030 auf ca. 32 Hektar 500 – 700 Wohnungen und Gewerbeeinheiten entstehen. Die bestehende Infrastruktur wird genutzt, einer Zersiedelung des Umlands entgegengewirkt und dazwischenliegende Gebiete bleiben als „grüne Lunge“ erhalten. Die Bewohner der alten Halvelbrauerei haben die Möglichkeit ihren Arbeitsplatz in Nauen, Wustermark, Berlin oder Potsdam zu finden. Mit ca. 40.000 Gewerbeneuerrichtungen pro Jahr sorgt die Hauptstadt für Jobs in und um Berlin. Wussten Sie, dass Berlin in punkto Wirtschaftswachstum Spitzenreiter ist? Die Wirtschaftsleistung nahm 2018 um 3,5 % zu – das sechste Mal in Folge! Das BIP stieg gegenüber dem Vorjahr um 3,1 %. Brandenburg folgt der Metropole mit 1,4 %.5 Wo Bevölkerung und Wirtschaft wachsen, wächst auch der Wert von Häusern und Wohnungen. Kommen Sie in den Berliner Speckgürtel. Hier können auch Sie werthaltiges Immobilienvermögen bilden!

    Leben wo andere Urlaub machen!

    Abschalten, Kraft tanken und die Seele baumeln lassen – dafür fliegen die meisten Menschen tausende Kilometer weit in den Süden. Ihr Urlaubsparadies beginnt vor der eigenen Haustür, umgeben von Wiesen, Wäldern und Wasser. Rein ins Idyll! Wer in der alten Havelbrauerei wohnt, nennt die historische Altstadt Nauens sein Zuhause. Umgeben von der Fluss- und Seenlandschaft der Havel, lebt man in Nauen nahe zum Landschaftsschutzgebiet „Königswald mit Havelseen und Seeburger Agrarlandschaft“ und dem Naturschutzgebiet „Döberitzer Heide “. Gäste aus nah und fern zieht es ins Havelland. Die Döberitzer Heide als Naturreservat bietet Entspannung und Erholung. In dem etwa 3.550 Hektar großen Naturschutzgebiet leben ca. 5.500 verschiedene, teilweise seltene Tier- und Pflanzenarten. Mosaikartig angeordnete Biotope bieten Lebensraum für Seeadler, Fischotter, für Sumpf-Knabenkraut und Sonnentau. Rund 55 km Wanderwege mit Rast- und Aussichtsplätzen schaffen Naturerlebnis.

    Der Nymphensee 2 in Brieselang und das Strandbad Schönwalde laden zum Baden ein. Wassersportler und Radler fahren nach Ketzin/Havel. Die Lage am Havel- Radweg, die Altstadt mit Fischereigeschichte und eine Steganlage mit Bootsliegeplätzen machen das Fischerstädtchen besonders. Kanutouren, Stand-Up-Paddling, Erholung und Badespaß – im Strandbad Ketzin/Havel wird es gewiss nicht langweilig.

    Als Bestandskunde haben Sie Zugriff auf alle Grundrisse und Kaufpreise

    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein

    Das Baudenkmal App

    Das Baudenkmal App

    Es ist soweit – ab sofort passt die ganze Welt der denkmalgeschützen Immobilien in Ihre Hand. Mit der Baudenkmal-App bleiben Sie immer auf den neusten Stand und werden regelmäßig über Neuigkeiten und aktuelle Baudenkmalangebote informiert: einfach, kompakt und detailliert.

    Was können wir für Sie tun?

    Sie haben Interesse am Objekt „”? Einfach das Kontaktformular ausfüllen und wir senden Ihnen ein unverbindliches Angebot zu.

    0800 9191914 0800 9191914 kostenfrei aus allen deutschen Netzen

    Unverbindliches Angebot zum Objekt „” anfordern

    *Pflichtfelder
    0800 9191914 Kontakformular Nach oBen