Angebot

Text vorlesenText vorlesen

Attraktive Senioren-Wohnungen verbunden mit hoher Denkmalabschreibung und Mietgarantie über 25 Jahre

Moderne Service-Wohnungen in der Metropolenregion Köln-Aachen, verbunden mit einem hohen Freizeitwert - ideale Voraussetzungen für ein nachhaltiges Investment

Düren liegt mit etwa 92.000 Einwohnern verkehrsgünstig gelegen zwischen den Metropolen Köln und Aachen und mit schneller Anbindung an die beliebte Freizeitregion Naturpark Eifel, sie wird daher auch oft als das Tor zur Nordeifel genannt. Sie ist Verwaltungssitz und Mitglied der Euregio-Maas-Region. Durch die kurzen Entfernungen nach Köln (ca. 45 km) und Aachen (35 km) liegt die Stadt ideal und bietet hervorragende Zukunftsperspektiven. Durch die schnelle Zugverbindung ist man in nur 20 min in Köln bzw. Aachen. Im Stadtgebiet Düren darüberhinaus ca. 4.000 Unternehmen ansässig, und durch die Lage in der Metropolenregion sind mehr als die Hälfte der deutschen Hochschulen ideal erreichbar.

Düren wurde durch seine traditionellen produzierenden Gewerbe zu einem bedeutenden Wirtschaftsstandort. Das Wirtschaftsleben im Dürener Raum wurde seit dem 15. Jahrhundert durch das Textilgewerbe (Tuchmacher), die Papiererzeugung und die Metallverarbeitung bestimmt. Die Papier- und Textilproduktion wurden dabei durch das außergewöhnlich weiche Wasser der Rur begünstigt. Rüttger von Scheven errichtete 1710 die erste Papiermühle in Düren, heute Kanzan-Spezialpapiere. 1812 gab es in Düren schon 17 Papierfabriken, elf Tuch- und Deckenfabriken, ein Walzwerk und zwei Eisengießereien.

Familienunternehmen hatten einen großen Einfluss auf die wirtschaftliche Entwicklung und prägen noch heute das Bild der Stadt. Zu den ältesten Familienunternehmen gehört das der Familie Schoeller das sich bereits seit 1550 urkundlich nachweisen lässt. Johann Arnold Schoeller verlegte zur Zeit der napoleonischen Besatzung den Firmensitz von der Eifel-Gemeinde Gemünd nach Düren. hervorging. Mehrere Familienmitglieder gründeten im 18. und 19. Jahrhundert Unternehmen, die bis heute erhalten sind. 1784 errichtete Heinrich Wilhelm Schoeller die Papierfabrik Schoellershammer, die sich heute im Stadtteil Krauthausen befindet. Leopold Schoeller gründete 1842 eine Tuchfabrik und 1854 das Teppichkontor (die heutige Firma Anker Gebr. Schoeller in Birkesdorf. Anker-Teppiche sind weltweit bekannt, man findet sie in Luxushotels genauso wie z.B. bei LUFTHANSA, EMIRATES, AMERICAN-AIRLINES und anderen weltbekannten Fluggesellschaften.

In Mariaweiler ansässig ist die bereits 1811 von Thomas Josef Heimbach gegründete Heimbach-Gruppe. Der Hersteller von Papiermaschinenbespannungen und Filtrationselementen produziert heute weltweit an 13 Standorten mit insgesamt mehr als 1800 Mitarbeitern technische Gewebe hauptsächlich für die Papierindustrie. Die Papierindustrie ist auch ein wesentlicher Kunde für die Maschinenfabrik von Carl Krafft. Das Familienunternehmen wurde 1870 als Eisengießerei gegründet und spezialisierte sich später auf die Fertigung von Walzen und Zylindern. KRAFFT ist einer der führenden Hersteller für Walzen und Spezialist für rotations-symmetrische Bauteile in Europa.

Die Lage des Industriedenkmals das als modernes Wohnheim für seniorengerechtes Service-Wohnen konzipiert ist, kann man als ideal bezeichnen. Direkt angrenzend an das Areal befindet sich ein Neubaugebiet, sowie ein Park mit altem Baubestand. In wenigen Minuten ist man am beliebten Badessee, aber auch im Gewerbepark mit zahlreichen, teilweise weltbekannten Arbeitgebern. Alle Dinge des täglichen Bedarfs, wie Schulen, Kindergärten, Arztpraxen, Restaurants und Geschäfte, sind fußläufig erreichbar. In nur 3 km Entfernung befindet sich das Stadtzentrum von Düren.

Das Objekt wird mit einem 25-Jahres-Pachtvertrag fest an den Betreiber verpachtet. Das bedeutet für Sie eine hohe Einnahmesicherheit, unabhängig davon, ob Ihre Wohnung vermietet ist. Gem. Pachtvertrag trägt der Betreiber sämtliche Kosten, die durch den Einrichtungsbetrieb sowie den Unterhalt des Gebäudes zur Mitbewirtschaftung und Verwaltung des Grundstücks entstehen, darunter z. B. alle laufenden öffentlichen Abgaben inkl. Grundsteuer. Ebenso bestreitet er alle Kosten für Wasser, Abwasser, Müllabfuhr, Heizung, Strom, Gas und weitere Energieversorgung, Versicherung etc. Der Betreiber/Pächter hält Einrichtung und Gebäude instand, das bedeutet für Sie keine Kosten und kein zeitlicher Aufwand. Insgesamt 53 Wohnungen mit unterschiedlichen Größen, einer Tagespflegeeinrichtung, einem ambulanten Pflegedienst sowie öffentlicher Gastronomie bieten für jede Lebenssituation das passende Angebot. Als Betreiber des seniorengerechten Wohnquartiers „An Gut Nazareth“ konnte die comfort.vivo – Servicewohnen im Rheinland GmbH gewonnen werden. Die Verantwortlichen dieser Betriebsgesellschaft sind bereits seit mehr als 15 Jahren in diesem Bereich aktiv und haben seitdem den Markt mit immer neuartigen Konzepten in der Region geprägt.

Die Highlights im Überblick:

  • 53 Service-Wohnungen für Senioren
  • 18 Wohnungen mit 70% Denkmalabschreibung
  • 35 Wohneinheiten als moderne Neubauwohnungen mit ca. 30% Denkmalabschreibung
  • Wohnflächen von ca. 34,62 qm bis 109,65 qm
  • Kaufpreise ab 162.725 Euro
  • Komplettpreis inkl. Komplettmöblierung und Kfz-Stellplatz
  • Mietrendite 4% p.a. zzgl. Steuererstattung
  • Attraktive Raumhöhen, Balkone, Terrassen und Loggien
  • Mietgarantie über 25 Jahre von erfahrenem, regionalen Pflegeheimbetreiber
  • Hohe Decken, großzügige Fenster, lichtdurchflutete Räume
  • KfW-Förderprogramm 151- bis zu 100.000 € zu 0,75 % Zins
  • Nicht rückzahlbarer Tilgungszuschuss bis zu 12.500 €
  • Vermietungs- und Verwaltungsmanagement

    Wir gehen aufgrund der Begrenztheit und den hervorragenden Investitionsvoraussetzungen von einem schnellen Verkauf aus. Setzen Sie sich daher frühzeitig mit uns in Verbindung um sich noch eine attraktive Wohneinheit zu sichern. Gerne stellen wir Ihnen Informationsmaterial zur Verfügung und vereinbaren einen Besichtigungstermin, damit Sie sich ein umfassendes Bild des Angebotes machen können.

  • KfW-Förderung

    Langfristig zinsgünstige Kredite von der KfW-Bank

    Folgende Programme werden für das Objekt „Service-Wohnen mit Mietgarantie” von der Kreditanstalt für Wiederaufbau angeboten:

    Kredit 151/152, KfW Energieeffizient Sanieren

    • 0,75 % effektiver Jahreszins
    • für alle, die Wohnraum energetisch sanieren oder sanierten Wohnraum kaufen
    • bis 100.000 Euro für jede Wohneinheit beim KfW-Effizienzhaus oder 50.000 Euro bei Einzelmaßnahmen
    • Geld sparen - weniger zurückzahlen: bis 12.500 Euro Tilgungszuschuss
    • Alternativ können Sie als Privatperson das Zuschussprogramm 430 wählen.

    Mehr Informationen zum KfW Programm 151/152 auf kfw.de

    Das Baudenkmal App

    Das Baudenkmal App

    Es ist soweit – ab sofort passt die ganze Welt der denkmalgeschützen Immobilien in Ihre Hand. Mit der Baudenkmal-App bleiben Sie immer auf den neusten Stand und werden regelmäßig über Neuigkeiten und aktuelle Baudenkmalangebote informiert: einfach, kompakt und detailliert.

    Was können wir für Sie tun?

    Sie haben Interesse am Objekt „”? Einfach das Kontaktformular ausfüllen und wir senden Ihnen ein unverbindliches Angebot zu.

    0800 9191914 0800 9191914 kostenfrei aus allen deutschen Netzen

    Unverbindliches Angebot zum Objekt „” anfordern

    *Pflichtfelder
    0800 9191914 Kontakformular Nach oBen