0800 9191914Kontakformular
 
Baudenkmalabschreibung

Baudenkmalabschreibung

Steuern zu sparen ist das Recht jedes Steuerzahlers. Bis 2005 gab es in der Bundesrepublik verschiedene Möglichkeiten dies zu realisieren. Neben der Baudenkmalabschreibung gab es auch die Möglichkeit in sogenannte Verlustzuweisungsmodelle zu investieren und sich so durch eine Investition steuerliche Vorteile zu verschaffen. Mit Wirkung ab dem 11.11.2005 wurde jedoch die Wirkung der Steuerstundungsmodelle auf Grund des Gesetzes zur Beschränkung der Verlustverrechnung im Zusammenhang mit Steuerstundungsmodellen wirkungsvoll eingeschränkt. Die Baudenkmalabschreibung gilt nach diesem Datum als letzte Steueroase in Deutschland und bietet Kapitalanlegern und auch Eigennutzer sehr attraktive steuerliche Vergünstigungen. 

Ein weiteres wichtiges Datum im Zusammenhang mit der Baudenkmalabschreibung war Anfang 2004.  Zum Jahresanfang wurden die §7h und §7i per Gesetz verändert. Konnte man vor diesem Zeitpunkt noch die Baudenkmalabschreibung mit jeweils 10% p.a. in einem Zeitraum von 10 Jahren geltend machen, so galt nach diesem Zeitpunkt ein Abschreibungszeitraum von 12 Jahren. Die insgesamte Höhe der Abschreibung blieb  unverändert, auch weiterhin konnten danach 100% der Investitionskosten in eine Denkmalimmobilie steuerlich wirksam abgesetzt werden – in den ersten 8 Jahren jeweils 9% p.a. und in den darauffolgenden 4 Jahren 7% p.a. 

Aber auch für Eigennutzer ist die Baudenkmalabschreibung die letzte verbliebene Möglichkeit steuerliche Vorteile zu erhalten, so können Erwerber 90% der Investitionskosten in einem Zeitraum von 10 Jahren linear absetzen und damit eine schnellere Entschuldung der eigengenutzten Immobilie erreichen. 

Grundlage um die steuerlichen Vergünstigungen der Baudenkmalabschreibung nutzen zu können, ist jedoch die Einstufung des erhaltenswürdigen Gebäudes von der jeweiligen Denkmalbehörde als Baudenkmal, oder die Lage des Gebäudes in einem förmlich festgelegten Sanierungsgebietes. 

Die Baudenkmalabschreibung bezieht sich lediglich auf die sogenannten Sanierungskosten, also die Kosten die nach dem Erwerb der denkmalgeschützten Immobilie in den Erhalt und die Wiederherstellung investiert werden. Die Höhe dieser absetzbaren Kosten legt die jeweilige Behörde fest, denn nicht alle Kosten die in die Sanierung investiert werden, gelten als erhaltungswürdige Kosten und fallen damit unter die steuerliche Absetzbarkeit im Rahmen der Baudenkmalabschreibung. Um in diesem Zusammenhang keine bösen Überraschungen zu erleben ist es daher sehr wichtig im Vorhinein alle geplanten Massnahmen mit der Denkmalbehörde abzustimmen. 

Im Gegensatz zur linearen Abschreibung bei dem der Zeitpunkt von Nutzen und Lasten wichtig ist, zählt bei der Baudenkmalabschreibung das Jahr der Fertigstellung des Gebäudes – in diesem Jahr, unabhängig vom Monat der Fertigstellung, kann der jeweilige Prozentsatz zum ersten Mal zu 100% als Werbungskosten geltend gemacht werden. Zusätzlich ist zu beachten, das die Baudenkmalabschreibung nur der jeweilige Ersterwerber erhält, bei einem Verkauf innerhalb des Abschreibungszeitraums von 12 Jahren bei Fremdvermietung verfällt der noch nicht verbrauchte Anteil der Baudenkmalabschreibung und wird nicht anteilig auf den Nachkäufer angerechnet. 

Ebenso wichtig ist der Zeitpunkt des Kaufs – dieser sollte idealerweise vor dem Sanierungsbeginn der Baumassnahme liegen, um die volle Höhe der Baudenkmalabschreibung nutzen zu können. Liegt das Kaufdatum während der bereits begonnenen Sanierung, so wird die Bemessungsgrundlage der noch verbleibenden Sanierungskosten um den Anteil reduziert, der bis zum Kaufdatum bereits in die Baumassnahme investiert wurde. 

Grundsätzlich ist zu sagen, das die Baudenkmalabschreibung eine optimale Möglichkeit darstellt gezahlte Steuern in eigenes Vermögen umzuwandeln, dazu noch zum Erhalt historischer Bausubstanz beizutragen, und damit einen wichtigen Anteil an der Geschichte unserer Gesellschaft zu haben. 

Erfahrungen & Bewertungen zu Artrion GmbH
Kontaktieren Sie uns

Sie interessieren sich für ein Angebot? Einfach Kontaktformular ausfüllen und wir senden Ihnen ein unverbindliches Angebot zu.

0800 9191914 0800 9191914 kostenfrei aus allen deutschen Netzen
Schicken Sie uns eine Anfrage über das Kontaktformular
*Pflichtfelder