0800 9191914Kontakformular
 
Beitrag

/ Objektvorstellung

Denkmaljuwel im Trendviertel mit direkter Nähe zum Karl-Heine-Kanal

Noch bevor die angrenzende Liebfrauenkirche und das Pfarrhaus errichtet wurden, entstand in der Engertstraße 14 nach nur zwei Jahren Bauzeit eine katholische Volksschule,die 1899 eröffnet und bald auch erweitert wurde. Lindenaus katholische Gemeinde nutzte in Ermangelung eines Gotteshauses den Turnsaal ihrer Bildungseinrichtung an Wochenenden für die Heilige Messe. Erst 1906 wurde das Pfarrhaus direkt neben der Schule, an der Ecke zur Karl-Heine-Straße, gebaut – und 1908 nach nur einjähriger Bauzeit die Liebfrauenkirche, die damals Marienkirche hieß.

Nach dem 1. Weltkrieg, nach der Reform der Bereiche Volksbildung und Kirchenwesen, kam es Anfang der 1920-er Jahre zu einem „Zwangsverkauf“, nach dem Lehrer und Schüler das Gebäude aber weiterhin nutzen durften. 1937 wurde die Schule zum Heim der Hitler-Jugend und der Schulbetrieb wurde in die 46. Schule in der Saalfelder Straße verlegt. Nach dem 2. Weltkrieg war die Schule wieder Schule – ab 1946 „Hilfsschule West“, seit 1992 „Fritz-Gietzelt-Schule – Schule zur Lernförderung“. Diese zog im Jahr 2004 in den Kantatenweg 40. Seitdem steht das Schulgebäude leer.

Als Alte Schule verzeichnet die Denkmalliste des Landesamts für Denkmalpflege Sachsen das Gebäude in der Engertstraße 14. Die bewegte Geschichte ihrer Nutzung findet nun zugleich ihren Fortgang wie auch ein (ehr)würdiges Ende – nach dem Umbau zum Wohnobjekt und einer hochwertigen Sanierung unter Beachtung der Denkmalschutzvorgaben wird endlich wieder Leben in das Haus einziehen: Für Singles, Paare und Familien entstehen auf insgesamt 2.642 m2 37 Wohneinheiten mit 1 bis 4 Zimmern. Fast alle verfügen über einen Balkon bzw. eine Loggia oder Terrasse. Hochwertige Holztüren und Eiche-Echtholzparkett mit Fußbodenheizung ergänzen die moderne, energieeffiziente Ausstattung der Räume. In beiden Treppenhäusern wird es einen Aufzug geben. Die Außenanlage wird komplett neugestaltet und mit Fahrradstellplätzen ausgestattet.

Die Highlights im Überblick

  • Top-Lage im Trendviertel in Leipzig
  • Fussläufig zum Karl-Heine-Kanal
  • 37 Wohneinheiten von 34,11 bis 128,49 qm
  • PKW-Außenstellplätze
  • Kaufpreise 153.000 Euro bis 578.000 Euro
  • Hohe Decken, lichtdurchflutete Räume
  • Fast alle Wohnungen mit Balkon/Loggia oder Terrasse
  • Fertigstellung 2020
  • Hoher Sanierungskostenanteil von ca. 65% des Kaufpreises
  • Energieeffiziente Sanierung
  • KfW-Förderung mit 850 Euro/qm zu 0,85% Zins
  • 12,5% nicht rückzahlbarer Tilgungszuschuss
  • Fußbodenheizung
  • Eiche-Echtholzparkett in allen Wohnräumen
  • Grossformatige Natursteinfliesen im Sanitärbereich
  • Personenaufzug, Mieterkeller
  • Neu gestaltete, parkähnliche Außenanlage
  • Fertigstellungsgarantie
  • Festpreisgarantie
  • TÜV-Gutachten
  • Renommierter und erfahrener Denkmalbauträger mit zahlreichen Referenzobjekten

Da Angebote in einer der beliebtesten Metropolen Deutschlands mittlerweile eine absolute Seltenheit sind, sollten Sie hier nicht zögern, sondern sich sehr zeitnah mit uns in Verbindung setzen, um noch eine Chance auf eine attraktive Wohneinheit zu erhalten. Wir freuen uns von Ihnen zu hören und stehen für Fragen oder zur Terminvereinbarung jederzeit gerne zur Verfügung.

Erfahrungen & Bewertungen zu Artrion GmbH
Kontaktieren Sie uns

Sie interessieren sich für ein Angebot? Einfach Kontaktformular ausfüllen und wir senden Ihnen ein unverbindliches Angebot zu.

0800 9191914 0800 9191914 kostenfrei aus allen deutschen Netzen
Schicken Sie uns eine Anfrage über das Kontaktformular
*Pflichtfelder