0800 9191914Kontakformular
 

Krefeld

Gutshofwohnen im Zentrum

  •  Lediglich 6 Wohneinheiten
  •  In 30 min. an der Kö
  •  Fussbodenheizung, Naturstein
  •  Balkone, Garagen
Sanierungskostenanteil:
75 %
Wohnflächen:
52 - 139 m²
Kaufpreise:
208.353 - 554.812 €
Fertigstellung:
Ende 2017
Ansprechpartner für dieses Objekt:
Herr Joachim Bongard
0151 12213310Herr Joachim Bongard

Leben nach Gutsherrenart im Zentrum und nur 30 min bis zur Königsallee in Düsseldorf

Modern ausgestattete Wohneinheiten mit historischem Flair sind ein Garant für hohe Mietrendite und hochattraktive Wertsteigerung

  • Sanierungskostenanteil ca. 75 %
  • zum Erwerb stehen 6 Wohneinheiten mit Wohnflächen von 52 - 139 m²
  • Kaufpreise von 208.353 - 554.812 €
  • geplante Fertigstellung - Ende 2017
  •  Lediglich 6 Wohneinheiten
  •  In 30 min. an der Kö
  •  Fussbodenheizung, Naturstein
  •  Balkone, Garagen

Der denkmalgeschützte Gutshof befindet sich im Zentrum der Stadt Tönisvorst, mitten Im Herzen von St.Tönis. Mit fast 30.000 Einwohnern ist Tönisvorst die fünft größte Stadt im Kreis Viersen.

Tönisvorst - die Apfelstadt am Niederrhein: Rund 48 Millionen frische Äpfel zaubern die Apfelbäume in Tönisvorst jährlich hervor. Dafür werfen sich rund 400 000 Apfelbäume jedes Frühjahr in ein weißes oder rosa blühendes Kleid - je nach Sorte, sind hier 40 verschiedene Sorten heimisch. Ein übrigens durchaus sehens- und erlebenswertes Ereignis, finden sich viele der 400 000 einzelnen Bäume als zusammenhängende Fläche in der Huverheide zwischen den beiden Ortsteilen Vorst und St. Tönis wieder. Hier kann man im Frühjahr per Stahlross in das Blütenmeer eintauchen, bietet die Apfelstadt ein wunderbar ausgebautes Netz an Wirtschaftswegen an. Aber nicht nur die Apfelbäume sind in Tönisvorst besonders emsig. Die Stadt an der Nahtstelle zwischen großstädtischem und ländlichem Raum vereint die Vorteile beider Lebensweisen. Und bei aller Moderne hat sich Tönisvorst den Charme des Ländlichen erhalten können: Ein historischer Kirchplatz, der seinesgleichen am Niederrhein sucht, verwunschene Ritterburgen, ein historisches Rathaus und Windmühle. Wir bieten die Fahrt mit der historischen Eisenbahn „Schluff“, zwei Heimathäuser mit unter anderem wechselnden Ausstellungen und ein modernes Spaßbad mit Saunalandschaft. Die romantischen Ecken und Sehenswürdigkeiten dieser Stadt mit ihren mittelalterlichen Wurzeln und alten Herrensitzen kann man wunderbar im selbstbestimmten Tempo per Rad erkunden.

Auch ihre Lebendigkeit hat sich diese Stadt erhalten können: Donnerstags wird in beiden Stadteilen ein Wochenmarkt angeboten. Viele Stadtfeste, Feste des Brauchtums, Theateraufführungen und regelmäßige Ausstellungen bereichern das kulturelle Leben. Vor allem aber: Hat andernorts die Filialisierung die Innenstädte ein wenig austauschbar gemacht, finden Sie hier noch viele alteingessene, familiengeführte Betriebe.

Von Tönisvorst aus sind Sie optimal vernetzt. Die unmittelbare Nähe zu Düsseldorf macht diesen Standort besonders attraktiv. Die elegante, lebenswerte Stadt am Rhein steht für Mode, Shopping, Kunst, Kultur und außergewöhnliche Events. Aber auch die Krefelder Innenstadt ist in nur wenigen Autominuten zu erreichen. Eine gute Autobahnanbindung ist ebenfalls gegeben: die Autobahnen A61, A44 und A40 erreicht man vom Gutshof aus sehr schnell. Zudem wurde bis vor kurzem eine Flughafenbrücke gebaut, die neben der Uerdinger Brücke die Verbindung über den Rhein (Flughafen, Stadt Düsseldorf, Fahrzeit 30 Minuten) optimiert.

Die Highlights

  • Zentrale Lage mit optimaler Infrastruktur und sehr guter Verkehrsanbindung
  • Zum Flughafen Düsseldorf in ca. 30 min
  • 6 Wohneinheiten von 52 bis 139 qm
  • jede WE mit Balkon
  • Kaufpreise ab 208.353 Euro
  • Miete ab ca. 11,00 Euro/qm
  • jede Wohnung erhält eine Garage auf dem Grundstück
  • Hoher Sanierungskostenanteil von 75% des Kaufpreises nach §7h,i EkStG
  • 2,5% p.a. Altbauabschreibung
  • Fussbodenheizung
  • Massives Eichenholzparkett in allen Wohnräumen
  • Natursteinfliesen im Badbereich
  • Fertigstellungsgarantie
  • Festpreisgarantie
  • TÜV-Gutachten
  • Renommierter und erfahrener Denkmalbauträger mit zahlreichen Referenzobjekten

» Steckbrief zu „Gutshofwohnen im Zentrum ” als PDF downloaden

  • Gutshofwohnen im Zentrum  in Krefeld, Objektbeschreibung, Bild 1

Ihre Vorteile durch die Denkmalabschreibung*

Am Beispiel der Einheit 18 (2 Zi, 52,35 m², 1.OG)

Kaufpreis208.353 €
Preis pro m²3.980 €
Steuerlast p.a.29.115 €
Ihr Kaufpreis133.612 €
Ihr Preis pro m²2.552 €
Ihre Steuerlast p.a.22.196 €

Daraus ergibt sich ein Überschuss von 659,48 € pro Monat vor Tilgung.

*Berechnung auf Basis folgender Daten über einen Zeitraum von 12 Jahren:
Einkommen in €:
Familienstand:     
Bundesland:
Kirchensteuer:     
 

Attraktive Wohneinheiten mit optimalen Grundrissen verbinden Historie und Moderne auf eindrucksvolle Weise

Wohneinheiten in denkmalgeschützten Gutshöfen sind ein Garant für hohe Rendite und Wertzuwachs

Bei dem denkmalgeschützten Gutshof handelt es sich um eine geschlossene Hofanlage aus Backstein – ausgeführt in landestypischen Formen und Materialien. Der Gutshof besteht aus dem Haupthaus, zwei Backsteinflügeln, einem Innenhof und einer Toreinfahrt. Guthäuser mit attraktiver Loft-Architektur und einer Symbiose aus denkmalgeschützter Substanz und modernen Gestaltungselementen sind selten und gleichwohl für Käufer und Mieter attraktiv. Werte sind eben der Anfang von allem – und sorgen am Ende für den wohltuenden Unterschied.

Der unter Denkmalschutz stehende großzügige Vierkanthof bietet individuelles Wohnen auf einem großen Grundstück. Der Gutshof wird in 18 Wohneinheiten mit Terrassen oder Balkonen umgebaut. Im Haupthaus werden sechs Wohnungen entstehen, in den beiden Seitenflügeln entlang des Innenhofes werden es je sechs Wohnungen sein. Im Obergeschoss und Dachgeschoss sollen vier Maisonettewohnungen als „Haus im Haus“ entstehen. Im Erdgeschoss soll eine Gastwirtschaft und eine Begegnungsstätte für Senioren entstehen.

Das Haupthaus ist das älteste äußerlich unveränderte Wohngebäude der Stadt. Es wurde 1745 als Patrizierhaus errichtet. Viele Jahrzehnte hindurch wurde der Gutshof von Bauern und Müllern genutzt. Außen unterstreichen Ziegelsteinflächen den historischen Gutshof-Charakter Der Gutshof befindet sich im Zentrum der Stadt Tönisvorst, einige Wohnungen haben einen Blick auf den Kirchturm. Alle Geschäfte, Ärzte, Apotheken, Schulen und Kindergärten sind bequem zu Fuß zu erreichen. Ebenso sind zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe des Guthofs vorhanden. Darüber hinaus zeichnet sich St. Tönis durch die belebte Fußgängerzone und gemütlichen Stadtkern aus, dadurch bietet es höchste Wohnqualität. Der Hof befindet sich direkt neben einem großen Park, welcher neben einem Spielplatz auch eine Mini-Golf-Anlage besitzt. Er dient als Ruhepol inmitten des Stadtzentrums. Ein zentraler Umschlagplatz ist der Wilhelmplatz, er ist der Haltepunkt mehrerer Buslinien.

  • Gutshofwohnen im Zentrum  in Krefeld, Die Ausstattung, Bild 1

Hier trifft Historisches auf Gegenwart, Stadtnähe auf Naturidylle und moderne Architektur auf geschichtsreiche Mauern

In direkter Nähe zur Metropole Düsseldorf entstehen moderne Gutshofwohnungen der besonderen Art

Tönisvorst als Wirtschaftsstandort mit Zukunft bietet bereits vielen Unternehmen, die zum Teil auch überregional tätig sind, ein Zuhause. Die Vorteile des Standortes Tönisvorst liegen in der zentralen Lage, der schnellen Erreichbarkeit der benachbarten Städte Krefeld, Düsseldorf und Mönchengladbach und der Nähe zu den Autobahnen A44, A40, A52 und A61.

War Tönisvorst früher ein Textil- und Mühlenstandort, hat sich das Gesicht der Stadt im Laufe der industriellen Entwicklung stark gewandelt. Textil-Gewerbe ist nur noch an drei Standorten zu finden. Inzwischen breit aufgestellt, werden in der Stadt die unterschiedlichsten Produkte erzeugt und ein facettenreiches Dienstleistungsspektrum angeboten. Ein hervorstechendes Merkmal allerdings hat Tönisvorsts Wirtschaft: Metallverarbeitung- sowie Maschinen- und Apparatebau sind hier stark vertreten. Beispiel hierfür sind Firmen wie Arca Regler, Graeven, Jacob Hülsen oder Ziemes und Söhne. Die Stadt Tönisvorst verfügt über inzwischen fünf Gewerbegebiete mit insgesamt rund 132 Hektar.

Wegen seiner Obstplantagen trägt Tönisvorst auch den Namen Apfelstadt. Die Stadt an der Grenze zu Krefeld ist nach dem heiligen Antonius („Ferkes-Tünn“) benannt und wurde 1970 aus den Gemeinden St. Tönis und Vorst gebildet. Sie wurde zwar schon 1188 als „Osterverd“ erstmals genannt, ist dennoch eine der jüngsten Städte im Land: Sie erhielt erst 1979 die Stadtrechte. Die Bürger und Gewerbetreibenden in der Stadt mit ihren 29.700 Einwohnern schätzen die zentrale Lage und die schnelle Anbindung an die Großstädte. Weltweit bekannt gemacht hat die Stadt das Medikamentenhilfswerk action medeor mit seiner Botschafterin Anke Engelke. Der Stadtteil St. Tönis ist Start- und Endhaltepunkt der „längsten Straßenbahnverbindung der Welt“ über Krefeld bis ins Ruhrgebiet. Ab Wilhelmplatz in St. Tönis fährt zudem die Nostalgie-Eisenbahn „Schluff“ bis zum Hülser Berg, häufig noch mit alter Dampflok. Sehenswert sind die vier Herrenhäuser im Stadtteil Vorst. Dazu gehören das Haus Donk, Haus Neersdonk, Haus Brempt und Haus Raedt, zu denen auch der Gelleshof in Kehn mit Berfes (alle aus dem 17. Jahrhundert) zählt. Dieser Berfes ist ein mehrstöckiges, wehrturmartiges Gebäude zum Schutz vor Angriffen. Beliebtes Ziel in Tönisvorst ist zudem der von Reit- und Wanderwegen erschlossene Forstwald.

  • Gutshofwohnen im Zentrum  in Krefeld, Der Standort, Bild 1

Mit viel Liebe zum Detail werden die denkmalgeschützten Wohneinheiten restauriert und mit modernen Ausstattungsdetails in eine neue Zukunft geführt

Die Kaufpreisliste

Guthäuser mit attraktiver Loft-Architektur und einer Symbiose aus denkmalgeschützter Substanz und modernen Gestaltungselementen sind selten und gleichwohl für Käufer und Mieter attraktiv. Werte sind eben der Anfang von allem – und sorgen am Ende für den wohltuenden Unterschied.

Im Obergeschoss und Dachgeschoss sollen vier Maisonettewohnungen als „Haus im Haus“ entstehen. Im Erdgeschoss soll eine Gastwirtschaft und eine Begegnungsstätte für Senioren entstehen.Ein Reiz geht von der Symbiose zwischen traditioneller und moderner Baukunst aus. Durch die natürliche Farbgebung der Materialien entsteht fast automatisch eine besondere Wohlfühlatmosphäre. Die klare und zurückhaltende Architektur bietet dem Bewohner die Basis für eine akzentuierte und individuelle Einrichtung mit Möbeln und Accessoires.

Das Haupthaus ist das älteste äußerlich unveränderte Wohngebäude der Stadt. Es wurde 1745 als Patrizierhaus errichtet. Viele Jahrzehnte hindurch wurde der Gutshof von Bauern und Müllern genutzt. Außen unterstreichen Ziegelsteinflächen den historischen Gutshof-Charakter.Ein Reiz geht von der Symbiose zwischen traditioneller und moderner Baukunst aus. Durch die natürliche Farbgebung der Materialien entsteht fast automatisch eine besondere Wohlfühlatmosphäre. Die klare und zurückhaltende Architektur bietet dem Bewohner die Basis für eine akzentuierte und individuelle Einrichtung mit Möbeln und Accessoires.

Bewertung: 5 Sterne, bei 3 Stimmen, 1 - 5

Als Bestandskunde haben Sie Zugriff auf alle Grundrisse und Kaufpreise

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein

Das Baudenkmal App

Das Baudenkmal App

Es ist soweit – ab sofort passt die ganze Welt der denkmalgeschützen Immobilien in Ihre Hand. Mit der Baudenkmal-App bleiben Sie immer auf den neusten Stand und werden regelmäßig über Neuigkeiten und aktuelle Baudenkmalangebote informiert: einfach, kompakt und detailliert.

Kontaktieren Sie uns

Sie haben Interesse am Objekt „Gutshofwohnen im Zentrum in Krefeld”? Einfach das Kontaktformular ausfüllen und wir senden Ihnen ein unverbindliches Angebot zu.

Freecall 0800 91919140151 12213310Ihr Ansprechpartner: Herr Bongard

Unverbindliches Angebot zum Objekt „Gutshofwohnen im Zentrum in Krefeld” anfordern

*Pflichtfelder